Sternzeichen Wassermann

Wolfgang Amadeus Mozart, Bob Marley, James Dean, Falco, alle vier sind sie unter dem Sternzeichen des Wassermanns geboren. Künstler, feinfühlig, voll Fantasie, sensibel. Charles Darwin, Galileo Galilei, Thomas Edison, Nikolaus Kopernikus, auch sie sind Wassermann-Geborene. Erfinder, Forscher, voll Neugierde und Wissensdrang, in die Tiefe gehend. Abraham Lincoln, ein Erneuer, ein Wegbereiter, ebenso ein Wassermann. Fortschritt und Erneuerung sind mit dem Wassermann ebenso untrennbar verbunden wie Rebellen- und Kämpfertum. Aber auch Freiheit und Unabhängigkeit sind Begriffe, die der Wassermann gut für sich zu interpretieren weiß.

Die Wassermannfrau

Oft wird ihr Lachen bereits gehört, bevor sie gesehen wird. Ihr Humor, ihr Witz sind ansteckend. Sprudelnd plaudernd, voll Temperament, das ist die Wassermannfrau. In ihrem Kopf entstehen mitunter die verrücktesten Ideen, mit denen sie andere mitreißen kann. Ein Lausbubenstreich? Die Wassermannfrau ist dabei! Sie ist Kumpel durch und durch, steht ein Leben lang treu an der Seite ihrer Freunde, die sich auf sie verlassen können. Ein Leben lang jedoch an der Seite eines Partners zu stehen, gelingt ihr nicht immer. Zu gern strebt sie nach Neuem, sucht frisches Prickeln und das Abenteuer. Wer sie an sich binden will, braucht eine lange Leine und viel Toleranz. Es lohnt sich jedoch, denn mit einer Wasserfrau als Partnerin ist der Begriff Langeweile gestrichen. Sie ist gutmütig, verständnisvoll, zärtlich, romantisch, und doch voll Feuer. Ihr Partner sollte stets für frischen Wind in der Beziehung sorgen. Nichts ist einer Wassermannfrau mehr verhasst als Routine, auch in der Liebe. Der Partner einer Wassermannfrau ist ständig gefordert, will er sie auf ewig an sich binden. Sie braucht keine Güter, keinen Luxus, sie braucht Aufregung, Freiheit und Abenteuer. Oft zeigt sie sich ihren Mitmenschen zu vertrauensselig, ihr Herz liegt auf ihrer Zunge. So geschieht es nicht selten, dass Wassermannfrauen ausgenutzt werden, ihr Vertrauen missbraucht wird. Doch wird sie enttäuscht, erholt sie sich rasch. Sie schüttelt die Enttäuschung ab und ist auch bereit, rasch zu verzeihen. Dabei lernt sie nicht aus der Erfahrung, ihr Herz wird sie ihr Leben lang auf der Zunge tragen. Sie zeigt ihr Innerstes, ist offen und aufrichtig. Ihre Gedanken und Meinungen spricht sie ebenfalls aus, wie es ihr in den Sinn kommt. Die Direktheit, die sie dabei an den Tag legt, ist für manche Mitmenschen gewöhnungsbedürftig. Eine Wassermannfrau sollte nur dann um ihre Meinung gebeten werden, wenn eine ehrliche Antwort erwartet wird. Wer lediglich hören möchte, dass die neue Frisur zum Gesicht steht, muss darauf gefasst sein, zu hören, dass sie unmöglich aussieht. Diplomatie oder Schmeicheleien dürfen von einer Wassermannfrau nicht erwartet werden. Sie akzeptiert Regeln und Normen nur sehr schwer. Auch ihr äußeres Erscheinungsbild wird stets ihre Haltung ausdrücken. Einer Wassermannfrau im dunklen Kostüm mit weißem Blüschen und hochhackigen Schuhen wird kaum jemand begegnen, eher schon im bodenlangen Zigeunerlook-Look mit bunten Strähnen im Haar. Mit Vorgesetzten und Autoritäten hat sie ein Leben lang Probleme. Ihr Chef wird ihr jedoch manches nachsehen, weil sie kreativ und verantwortungsbewusst ist, sich engagiert und zu dem Unternehmen, für das sie tätig ist, bedingungslos, wie zu ihren Freunden, steht.

Der männliche Wassermann

Neugierde, Fantasie und Träume gehören zum Wassermann, sind untrennbar mit ihm verbunden, dazu ein Schuss Abenteuergeist und Unlust, sich festzulegen. Wenn eine Frau einen Wassermann gewinnen und an sich binden möchten, muss sie klug sein, über Intelligenz verfügen, seine Träume verstehen und bei seinen Abenteuern dabei sein. Sie muss fähig sein, mit ihm auf einer Ebene zu kommunizieren und sich auszutauschen. Stimmen diese Parameter, wartet das Glück, auch im Schlafzimmer. Der Wassermann bindet sich für immer, er steht Seitensprüngen und einem Partnerwechsel negativ gegenüber, im Gegensatz zur Wassermannfrau. Sein Fantasiereichtum zeigt sich auch im Sexualleben, das für ihn, stimmt die geistige Ebene, eine wichtige Rolle einnimmt. Er erwartete jedoch von seinem Partner Anerkennung, er will hören, dass „es“ gut war. Ist Lob vorhanden, wird es ihn zu neuen Höchstleistungen anspornen. Auch im Berufsleben. Er braucht Lob und Anerkennung als Motor. In Berufen, wo er seinen Schöngeist, seine Kreativität ausleben kann, wird er brillieren. Routine ist ihm dabei ebenso verhasst wie dem weiblichen Wassermann. Neues reizt ihn, der Versuch, das Experiment reizt ihn. Er ist nicht der Mitarbeiter, der in einem Labor täglich dieselben Analysen durchführt, er ist der Mitarbeiter, der eine neue Methode zur Analyse entwickelt. Wäre er Architekt, für die zweite Reihenhaussiedlung würde er die Planung nicht übernehmen. Aber ein hochmodernes, bizarr anmutendes Mehrfamilienhaus ist schon eher seine Sache. Auch wenn er in seinem Beruf erfolgreich ist und gutes Geld verdient, er wird oft genug in finanzielle Engpässe geraten. Der richtige Umgang mit Geld ist ihm nicht gegeben. Rücklagen, Geld auf der hohen Kante? Wozu? Geld ist da, um ausgegeben zu werden. Für schöne Dinge, für Spaß, Vergnügen und vor allem für Reisen. Keine Club-Urlaube, keine Aufenthalte in teuren Hotels, Reisen verknüpft er mit Abenteuer. Je länger, je aufregender sich ein Urlaub zeigt, desto lieber. Neues auf den Reisen zu entdecken, Land und Leute hautnah kennenzulernen, einheimische Speisen zu probieren und mit dem Eingeborenenstamm zu feiern, das sind seine Vorstellungen von einem richtigen Urlaub. Feiern liegt ihm ohnehin. Er ist gern gesehen, wo immer er hinkommt. Durchaus kann eine Feier mit einem Wassermann schon einmal ausarten, dem Alkohol ist er dabei nicht abgeneigt. Eine feuchtfröhliche Runde bis in die Morgenstunden zu unterhalten, ist kein Problem für einen Wassermann. Charmant und witzig, mitreißend und sprühend, wird er für Spaß und gute Laune sorgen. Er ist ein Strahlemann. Sein strahlendes Lächeln, seine strahlenden Augen, aus denen oft genug ein kleines schelmisches Teufelchen blitzt, kommen ihm auch in Krisensituationen nicht abhanden. Seine Mitmenschen lieben ihn und lassen sich gerne von seiner stets guten Laune anstecken. Wird ihm Unrecht getan, wird er enttäuscht, reagiert er sehr betroffen. Wie kann jemand Böses tun? Unverständnis wird er empfinden und momentan tiefen Kummer. Doch wie die Wassermannfrau, ist er weder nachtragend noch wird er lange leiden. Für lang währenden Kummer ist das Leben für den Wassermann zu kurz und zu schön, schon bald werden seine Augen wieder strahlen und er dem Leben wie zuvor begegnen, denn auch er lernt nicht aus Erfahrungen. Verbitterte, vom Schicksal gekrümmte Wassermänner? Die gibt es nicht.

International

Neu! CallBack Service

Berater im Gespräch oder offline? Jetzt Rückruf veranlassen! mehr Info