Sternzeichen Fische

Fische können schwer nein sagen, daher nehmen sie oft schlecht bezahlte Aufträge an und sind nicht immer schnell dabei, hart zu verhandeln. Sie leben für die Anderen, gehen dabei Risiken ein und zeigen Mitleid pur. Sie können sich dann aber auch in sich selbst zurückziehen und sich bemitleiden. Ihre Suche nach der Harmonie macht sie durchaus verletzlich, vor allem, wenn sich diese Harmonie als Trug äußert. Sie sind zeitweise naiv, was ihrem Selbstbewusstsein schaden kann. Sie lassen lieber andere führen und kontrollieren das Geschehen aus einer sicheren Distanz. Von dort aus aber können Sie maßgeblichen Einfluss nehmen.

Sternzeichen Fische Frau

Die Fischefrau verführt die Männer mit Ihrer zauberhaften Eleganz und Ihrem Sinn für fantastische Abenteuer. Sie hat die Macht der Gefühlswelt in der Hand und überzeugt so jeden Mann, der sie interessiert. Ihr tiefer Blick in die Seele des Partners kann schon einmal Angst machen, die Fischefrau liest sprichwörtlich das Befinden des Gegenüber. Das kann fesseln, aber auch abhängig machen! Passen Sie auf, wenn die Fischefrau sehr aktiv in Ihrer Einfühlung wird. Sie kann feste Band knüpfen, fester, als dem Partner manchmal lieb ist. Sie lässt die vordergründige Dominanz dem Partner, kann aber aus dem Schatten heraus ihre Zauberfinger wirken lassen. Eine weltliche Führungsrolle des Partner ist ihr wichtig, damit sie das Unbewusste leiten kann. Das Gegenüber muss ihr allerdings immer wieder sagen, wie sehr er sie liebt, sonst wird sie sanft entgleiten in das Meer ihrer Sehnsüchte. Wenn er das zurückbekommt, dann kriegt er das volle Programm Liebe. Betörend, aufopfernd und sinnlich, so schenkt die Fischefrau ihre Zuneigung. Ihre körperliche Anziehungskraft ist derart stark, dass Sie sich immer durchsetzen und bisweilen auch kalkulieren kann. Aber nie im bösen Sinn, sondern immer im Dienste für die Wahrheit und das Gute. Ihre Zartheit und scheinbare Hilfsbedürftigkeit zieht die Männer vom Typ Helfer an, der kann sich aber schnelle in Ihrem Netz verstricken. Die Welt der Zauberei und des Unmöglichen sind für die Fischefrau möglich. Die reale Welt und die Feenwelt sind ihr gleichermaßen geläufig, Sei es die vielfältige Welt der Spiritualität oder die geregelten Riten der Kirche, seien es die geheimen Weisheiten der Naturkunde oder die Sternenkonstellation, die Fischefrau kennt sich überall aus und hat zu all dem einen ernsthaften Zugang. In der Selbstkritik ist die Fischefrau keine Meisterin, oft redet sie sich Fehler gut und übersieht die Folgen. Sie kann nachtragend sein und sich nur schwer ein Fehlverhalten eingestehen. Den harten Wettbewerb mag die Fischefrau gar nicht, und umgeht diese besser mit ihrem zauberhaften Charme, der auch hinterlistig sein kann. Ihre Empathie ist auch ein Machtmittel, sie weiß um die schwachen Stellen des Gegenübers und handelt dabei mit Unschuldsmiene, wenn sie diese Schwachstellen ausnützt. Wird Sie im Stich gelassen oder versetzte, dann kann die Fischfrau-Rache bitterböse ausfallen. Sie weiß um das geniale Legen von Fallen und lockt mit süßer Verlockung, die dann in ein eiskalte Vergeltung umschlagen kann.
Sie hat kein Problem, unerbittlich bis zum Ende jemanden mit Vergeltung zu verfolgen.
Aber in der Zuneigung schlägt sie niemand. Sie ist eine große Gebende, eine fürsorgliche Frau und ihre mütterliche Seite sind legendär. Sie hütet und nährt nicht nur, sondern sie verstehe und erzieht mit all ihrer Lebensklugheit. Wenn sie darin erfolgreich ist, dann kann sie nicht genug davon bekommen und es übertreiben mit der Hingabe für die Kinder oder die Familie. Sie rechnet aber hoch, das was sie gibt, will sie auch zurück. Ihre Hingabe läuft nie in einer Einbahn, so ihre Ansicht.

Sternzeichen Fische Mann

Die Standhaftigkeit des Fisches sucht man oft vergeblich. Er passt sich derart gut an die Umstände an, dass er leicht ausgenutzt werden kann. Er wechselt seine Meinung und seine Lebensdirektiven, wirkt daher nicht immer zuverlässig oder zum Spielball anderer Interessen geeignet. Dennoch übt er eine Faszination auf die Frauenwelt aus, seine Fantasie im Flirten, im Liebesspiel und im Alltag sorgen immer wieder für verwunderte Begeisterung. Er überrascht mit Gedichten, mit einer spontanen Reise, mit einem Lied vor dem Schlafzimmer-Fenster. Romeo ist sein zweiter Vorname. Die vertragliche Liebe ist ihm unheimlich und unecht, er braucht seelische Vereinigung. Die Erotik ist ein Spezialgebiet des Fischemannes. Er kann zart streicheln und intensiv unkontrollierte Ekstase bei beiden Partnern hervorrufen. Der Fische.Partner geht auf sexuelle Wünsche ein und hört genau hin bei den Bedürfnissen. Die Hochzeit mit einem Fische-Mann ist kein leichter Schritt, denn er bleibt immer ein ungebundenes Wesen. Er muss sich ganz sicher sein, um nicht wieder flügge zu gehen. Er lässt sich nicht von der andren Person verführen, sondern oft von den eigenen Vorstellungen. Die Wankelmütigkeit des Fisches ist die negative Ausformung seiner an sich sympathischen und reizvollen Wandelbarkeit. Der Fischemann ist im Unterschied zum weiblichen Pendant nicht standhaft in seinen Meinungen. Er lässt sich überzeugen, obwohl er kürzlich noch das Gegenteil gedacht hatte. Er muss von Suchtmitteln und Rauschexzessen Abstand halten, denn Sie füttern nur seine fehlende Standhaftigkeit, auch wenn er glaubt, damit seinen Geist noch weiter befreien zu können. Eine Vorbild in einem Menschen wird schnell adaptiert, der Fische-Mann schlüpft gerne in die Rollen, die ihm im Moment gefallen. Er liebt die wechselnde Farbe der Tiere, die sich der Umgebung anpassen und trägt im Meer ein Blau, und im Wald ein Grün. Er hat allerdings ein naives Vertrauen gegenüber seiner Umwelt und wird dadurch oft über den Tisch gezogen. Menschen, die ihm nahe stehen, haben für den Blick des Fischemannes keine gravierenden Fehler, er übersieht gerne, dass Freunde ihm auch schaden könnten. Auch die Partnerin kann so lange eine Heilige für den Fischemann sein, obwohl sie ihm viele Sünden angetan hat. Er ist mit Geld so unvorsichtig wie mit der Sympathie anderen gegenüber. Allerdings kann er mit seiner Fantasie innovative Ideen entwickeln so auch gut Geld verdienen. Das passiert aber nur im Einzelfall. Er ist großzügig, auch wenn er nicht viel hat, er ist nie bösartig, höchstens sarkastisch. Das ist er aber auch nur mit vertrauenswürdigen Freunden. Er leitet, ähnlich der Fischefrau, ein Unternehmen eher aus dem Schatten heraus und dient durch seine vielseitigen Ideen und seiner Kreativität.

Weitere Experten:

International

Neu! CallBack Service

Berater im Gespräch oder offline? Jetzt Rückruf veranlassen! mehr Info