Chinesisches Sternzeichen Schwein

Die Gutmütigkeit des Schweins kann bereits als Naivität bezeichnet werden. Trotz großer Intelligenz zeigt sich das Schwein oft hilflos und ängstlich. Schweine sind zärtlich und sinnlich, obwohl es ihnen schwer fällt, Gefühle zu zeigen. Gefühle bringen Schweine eher auf künstlerische Weise zum Ausdruck, als Musikstück oder in der Malerei. An und für sich umgänglich, stellt das Schwein bei Befehlen die Borsten auf. Es lässt mit sich reden, doch Befehle zu erhalten, missfällt ihm.

Die Schweinfrau

Die Schweinfrau wird in ihrem Leben nicht nur einer Enttäuschung begegnen. Ihr große Gutgläubigkeit und Naivität machen es anderen leicht, sie auszunutzen. Die Schweinfrau, selbst grundehrlich, rechnet nicht mit Falschheit, darum kann sie sehr leicht über den Tisch gezogen werden. Auch in der Liebe gerät sie schnell an den falschen Mann. Wenn sie sich verliebt, ist sie nicht nur gutgläubig, sondern vor Liebe blind. Unter einer Enttäuschung leidet die Schweinfrau sehr, denn sie ist überaus sensibel und verletzlich. Dem richtigen Partner ist sie die beste Ehefrau, die er sich wünschen kann. Das Glück hat der Mann an ihrer Seite gepachtet. Im Sexualleben ist sie konservativ und zu keinen Spielchen bereit, obwohl ihr die körperliche Liebe wichtig ist. Auch einen Kuss in der Öffentlichkeit wird sie ablehnen, und wehe, ihr Partner legt ihr beim Betreten eines Lokals eine Hand auf ihr Hinterteil. Verschreckt und entsetzt würde sie quieken. Eine konservative Einstellung und eine gewisse Reserviertheit in der Öffentlichkeit sind ihr eigen. Sie wird auch in einer Gesellschaft länger brauchen um aufzutauen als andere. Durch ihre schüchterne Zurückhaltung wirkt sie in Gesellschaft manchmal sogar dümmlich. Niemand unterschätze jedoch die Schweinfrau, denn sie ist intelligent und kreativ. In jedem Beruf, den eine Schweinfrau wählt, wird sie brillieren, ob als Vorgesetzte, als Kollegin oder als Untergebene. Sie vollbringt stets Bedeutendes. Als Künstlerin legt sie all ihre Gefühle in ihre Werke. Imposante Gemälde und wundervolle Musik sind das Ergebnis. Das Buch einer Schweinfrau-Autorin kann kein Leser vor dem Ende aus der Hand legen. Sie hat Tiefgang und in der Kunst offenbart sich ihre tiefe Seele. Beruflicher Erfolg ist jedoch nicht das wichtigste Ziel in ihrem Leben. Familie, Partner und Heim gehen vor, dabei zeichnet sie die Fähigkeit aus, alle glücklich machen zu können. Für ihre Kinder ist sie die beste Mutter und sie versteht es, Ihnen die schönste und glücklichste Kindheit zu beschweren. Ihr Ehemann kann sich an ihrer Seite in Glück und Zufriedenheit baden. Sie eine liebenswerte Person, die auch weiß, wie sie ihre Freunde und Gäste glücklich machen kann. Eine Einladung zum Abendessen in das Heim einer Schweinfrau ist ein Erlebnis. Nicht nur der Tisch wird liebevoll gedeckt sein, sondern auch das servierte Essen mit Liebe bereitet sein. Mit einem mehrgängigen Menü und den besten Weinen verwöhnt sie ihre Gäste. Beim Abschied steckt sie jedem noch ein Glas selbstgemachter Konfitüre zu, als Mitbringsel und kleine Gabe. Geschenke zu machen und andere zu verwöhnen, bereitet ihr selbst Freude. Ist es ihr gelungen, jemanden glücklich zu machen, strahlt sie selbst vor Glück. Sie kann Freude schenken, aber nicht streiten. Streit wird sie stets meiden. Sie stellt lieber Wünsche und Anliegen zurück, als einen Streit vom Zaun zu brechen. Um etwas zu erreichen geht sie andere Wege, unterstützt von einer gewissen Sturheit. Ihre Wege sind jedoch nie krumm, dazu ist sie zu geradlinig und zu ehrlich. Einzig reizen kann sie Bevormundung. Sie lehnt sich schon als Kind gegen die Eltern und ihre aufgestellten Regeln auf. Ein „Das darfst du nicht“ bringt die sonst ruhige und gelassene Schweinfrau zu temperamentvollen Reaktionen, deren sie sonst nicht fähig ist. Das Schweinchenquieken artet dann durchaus in einen Schrei aus.

Der Schweinmann

Er hat einige Beziehungen bis er die beschließt, sich zu binden. Die Partnerin fürs Leben wird auf Herz und Nieren geprüft. Er ist sehr anspruchsvoll in der Partnerwahl. Hat er die Traumfrau gefunden, wird er keine Mühen scheuen, sie rundum glücklich zu machen. Gibt es einen perfekten Gatten, dann ist es ein Schweinemann. Seine Familie und sein Heim sind ihm heilig. Seine Kinder liebt er abgöttisch und wird auch sie glücklich machen, wann immer es geht. Seiner Familie widmet er viel Zeit. Er bietet seiner Familie aber auch allen erdenklichen Luxus, weil er Luxus selbst braucht. Er ist ein Genießer in allem, was er tut, auch im Sexualleben. Seine Sinnlichkeit überrascht und durchaus wagt er mit seiner Partnerin Neues. Im Berufsleben ist er vorsichtig, auch bei der Wahl seiner Freunde. Misstrauen ist ihm zwar nicht angeboren, aber das Leben lehrt es ihn. Er kann nicht nein sagen, hilft, wann immer er helfen kann und ist für seine Großzügigkeit bekannt. Oft genug wird er im Leben, wie auch die Schweinfrau, übervorteilt und über den Tisch gezogen. Enttäuschungen lassen in vorsichtiger werden, obwohl er das Nein Zeit seines Lebens nur schwer über die Lippen bringen wird, besonders seinen Kindern gegenüber. Deshalb neigen Kinder von Schweinevätern dazu, verwöhnte Bälger zu werden. Der Schweinmann besitzt großes Selbstvertrauen und weiß genau, wann es Zeit ist, auf den Tisch zu schlagen. Er ist durchaus aber auch Diplomat. Durch seine Fähigkeiten und seinen Verstand könnte er es weit bringen, doch steht ihm seine Zögerlichkeit im Weg. Er prüft zu lange, wägt eine Angelegenheit hin und her. Bis er sich endlich zu einer Entscheidung durchgerungen hat, ist es oft zu spät. Privat ist er sehr gesellig, steht jedoch nicht gerne im Mittelpunkt. Voll Humor und gelassener Heiterkeit betrachtet er den vollen Ballsaal lieber von einer einsamen Ecke aus. Wie die Schweinfrau ist er ein perfekter Gastgeber. Beim Sommerfest steht er mit der Schürze am Grill und wird nicht müde werden, zu fragen, ob alle Gäste auch wirklich zufrieden sind. Auf dem Tisch sieht er jedes leere Glas und wird sofort nachschenken. Seine Gäste fühlen sich wohl, zumal er sie mit humorvollem Geplauder unterhält. Lügen sind ihm fremd, deshalb wird er immer die Wahrheit sagen. Er schafft es zumeist nicht einmal, eine Notlüge auszusprechen oder zu flunkern. Er bringt stets seine ehrliche Meinung zum Ausdruck. Vergisst er einen Termin, wird er nicht zur Notlüge greifen, sondern schlicht und ehrlich seine Vergesslichkeit zugeben. Für Lügen hat er aber auch bei seinem Mitmenschen nichts übrig. Wann immer er mit Lüge konfrontiert wird, deckt er sie schonungslos auf.

Weitere Experten:

International

Neu! CallBack Service

Berater im Gespräch oder offline? Jetzt Rückruf veranlassen! mehr Info